PCamJobManager
PCamJobManager ist eine branchenführende Hochleistungs-Jobmanagement-Software für die Automatisierung einzelner Maschinen mit oder ohne ATC, WPC oder ETC, die speziell für die Feinmechanik-, Werkzeug-, Spritzguss-, Stanz- und Extrusionsindustrie entwickelt wurde. PCamJobManager verwaltet CNC-Maschine mit Werkstück- oder Elektrodenwechslern. Beim Einsatz ein RFID- oder QR-Code Identifikation-System ist es möglich, eine Absuche alle Elementen durchzuführen und Fertigungsabläufe zu programmieren. Über die Kommunikation mit der-CNC Steuerung können alle Meldungen und Informationen aus der Maschine verwaltet und weiterverarbeitet werden.
  • Einfach zu bedienender Produktionsablauf.
  • Prioritäten und Einschränkungen.
  • RFID-Chip und 1D- oder 2D-Barcodes zur Identifizierung.
  • Daten aus externen Datenbanken oder PPS-Systemen verknüpfen.
  • Übertragung von Bearbeitungszeiten, Nullpunkten, Ergebnismessung.
  • Businessplan-Parallelität.
  • Minimierung von Werkzeugwechseln und Spannzangenwechsel.
  • Schwesterwerkzeuge basierend auf Zeit oder Stückzahl.
  • Bearbeitungssequenzprozess für die Mehrmaschinenautomatisierung.
  • Automatischer Werkstück-Fluss über mehrere Maschinen hinweg.
  • Direktes Einspannen von Werkstücken ohne Paletten mit Orientierungen für die Mehrseitenbearbeitung.
PCamFMC Intro
Flexible Fertigungssysteme (abgekürzt FFS, auch FMS für Flexible Manufacturing System oder auch FMC für Flexible Manufacturing Cell) sind Mehrmaschinensysteme zur Bearbeitung von Werkstücken. Die einzelnen Bearbeitungsstationen sind meist handelsübliche numerisch gesteuerte Bearbeitungszentren. Über ein Transport- und Lagersystem sind diese miteinander verkettet verbunden, um so den automatisierten Werkstückfluss zu ermöglichen. Sie haben zusätzlich zu den Bearbeitungsstationen Werkstück- und Werkzeugspeicher mit den entsprechenden Übergabestationen. Das Aufspannen der Werkstücke und das Magazinieren der Werkzeuge können unabhängig und zum Teil zentralisiert durchgeführt werden, wodurch sich Neben- und Verteilzeiten bei den Maschinen einsparen lassen. Durch die Automatisierung des Transports werden außerdem Flächen- und Personalkosten verringert und die Durchlaufzeiten der Aufträge verkürzt. Die Koordination der einzelnen NC-Steuerungen, der Transportsteuerung sowie anderer dezentraler Steuerungen erfolgt über einen zentralen Leitrechner, an den die einzelnen Zellenrechner (Flexible Fertigungszelle oder auch FMC für Flexible Manufacturing Cell) gekoppelt sind. Die Bearbeitungsstationen können einen oder auch mehrere Bearbeitungsschritte übernehmen.
Cell bit0 1 Maschine
  • PCamCell-Programm zur Verwaltung einer einzelnen Werkzeugmaschine (Draht, Senk, Fräsen, Drehen, Schleifen, KMG, Waschmaschine usw.) in der Zelle.
Cell bit1 2 Maschinen
  • PCamCell-Programm zur Verwaltung zwei Werkzeugmaschinen (Draht, Senk, Fräsen, Drehen, Schleifen, KMG, Waschmaschine usw.) in der Zelle.
Cell bit2 4 Maschinen
  • PCamCell-Programm zur Verwaltung vier Werkzeugmaschinen (Draht, Senk, Fräsen, Drehen, Schleifen, KMG, Waschmaschine usw.) in der Zelle.
Machining Report
  • Erzeugt eine CSV Datei der Bearbeitungszeiten in der PCamCell.
  • Die Ansteuerung erfolgt manuell.