PCamCell
  • Leistungsstarke Managementsoftware für die Zellautomatisierung mehrerer Werkzeugmaschinen mit oder ohne Werkzeugwechsler, Werkstueckwechsler und so weiter.
  • Sehr geeignete Lösung für die EMTA-Nachrüstung.
  • Zellenbearbeitung, Definition von Maschineneigenschaften, Lernmodus, Konfiguration von Magazinpositionen und Maschinenreferenzen.
  • Verarbeitungsreihenfolge mit Prioritätsverwaltung und chaotischem Laden.
  • Fernverarbeitungsinitiierung, realistische Simulation, Fernbericht per E-Mail, SMS, Skype.
  • RFID-Chip oder 1D- und 2D-Barcode-Identifikation.
  • Verbindungsdaten aus externen Datenbanken oder PPS-Systemen.
  • Übertragung von Bearbeitungszeiten, Nullpunkten, Messergebnissen etc.
  • Alle Aktivitäten können parallel bearbeitet werden.
  • Steuerung des Bearbeitungsablaufs zur Automatisierung mehrerer Maschinen.
  • Automatische Teilekontrolle auf mehreren Maschinen.
  • Minimieren Sie Werkzeug- und Spannzangenwechsel.
  • Zwillingswerkzeuge basierend auf Betriebszeit oder Anzahl der bearbeiteten Teile.
  • Direktes Spannen von Werkstücken ohne Paletten mit Orientierungen für die Mehrseitenbearbeitung.
FMC Intro
Flexible Fertigungssysteme (abgekürzt FFS, auch FMS für Flexible Manufacturing System oder auch FMC für Flexible Manufacturing Cell) sind Mehrmaschinensysteme zur Bearbeitung von Werkstücken. Die einzelnen Bearbeitungsstationen sind meist handelsübliche numerisch gesteuerte Bearbeitungszentren. Über ein Transport- und Lagersystem sind diese miteinander verkettet verbunden, um so den automatisierten Werkstückfluss zu ermöglichen. Sie haben zusätzlich zu den Bearbeitungsstationen Werkstück- und Werkzeugspeicher mit den entsprechenden Übergabestationen. Das Aufspannen der Werkstücke und das Magazinieren der Werkzeuge können unabhängig und zum Teil zentralisiert durchgeführt werden, wodurch sich Neben- und Verteilzeiten bei den Maschinen einsparen lassen. Durch die Automatisierung des Transports werden außerdem Flächen- und Personalkosten verringert und die Durchlaufzeiten der Aufträge verkürzt. Die Koordination der einzelnen NC-Steuerungen, der Transportsteuerung sowie anderer dezentraler Steuerungen erfolgt über einen zentralen Leitrechner, an den die einzelnen Zellenrechner (Flexible Fertigungszelle oder auch FMC für Flexible Manufacturing Cell)) gekoppelt sind. Die Bearbeitungsstationen können einen oder auch mehrere Bearbeitungsschritte übernehmen.
Cellbit0
  • PCamCell-Programm zur Verwaltung einer einzelnen Werkzeugmaschine (Draht, Senk, Fräsen, Drehen, Schleifen, KMG, Waschmaschine usw.) in der Zelle.
Cellbit1
  • PCamCell-Programm zur Verwaltung zwei Werkzeugmaschinen (Draht, Senk, Fräsen, Drehen, Schleifen, KMG, Waschmaschine usw.) in der Zelle.
Cellbit2
  • PCamCell-Programm zur Verwaltung vier Werkzeugmaschinen (Draht, Senk, Fräsen, Drehen, Schleifen, KMG, Waschmaschine usw.) in der Zelle.